Kultur- und Stadtführungen in Rom

Durch eine Stadtführung binden Sie das Detail in den Gesamtzusammenhang, decken Entwicklungen auf, verstehen die Zusammenhänge

→ "Social Distancing" zu Corona-Zeiten? Stadtführungen in Rom leben eigentlich vom Gegenteil... . Unsere Arbeit ist der Kontakt zu Menschen, deshalb nehmen wir Ihre und unsere Sicherheit sehr ernst.
(Stand Juni 2020)

Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen
Nasen-Mund-Schutz tragen
keine Gruppenbildung
Nach Möglichkeit bargeldlos zahlen
Händeschütteln vermeiden

Rezensionen

Emil und Martha Krawitz (Stockholm/Rügen)
Einzelne (max. 6 Personen)

Caravaggio war eine schräge Persönlichkeit und seine Kunst wirkt umso verblüffender. Ohne Führung wäre es für uns (3 Personen) undenkbar gewesen, so viel über ihn zu erfahren. Was für eine geniale Persönlichkeit! Diese Führung empfehlen wir bedingungslos.

Klaus und Anne Westermann
Einzelne (max. 6 Personen)

Der Spaziergang auf der Via Appia zur Kirche San Giovanni war sehr andächtig, man geht ca. 4 km auf der Antiken Straße. Also nix für Stöckelschuhe. Unglaublich: 4 km von der Stadt entfernt und man ist mitten in einer Naturoase.

Hannes und Maike Wirkhöff
Einzelne (max. 6 Personen)

Sehr spezielle Führung die wir wirklich interessierten Besuchern empfehlen. Man bleibt 3 Stunden ganz bei einem Thema, am Ende fühlten wir und auch ein bisschen Experten! Danke für die tollen Stunden.

Renate Zedinger
Einzelne (max. 6 Personen)

Der Kapitolshügel ist wirklich das geschichtliche Scharnier der Stadt: die Ausblicksterrassen sind herrlich! Zu empfehlen, vor allem weil wenig touristisch

Petra Nauhold (Innsbruck)
Einzelne (max. 6 Personen)

Rom ist wirklich ein Bilderbuch der Geschichte! Idealer Rundgang.
Weiter so!

Dr.Marcus Kempfen
Einzelne (max. 6 Personen)

Hallo die Antike hat immer ihren Reiz aber im Kolosseum war es trotz früher Stunde einfach zu voll. Warum dürfen so viele Menschen überhaupt rein?
Am besten gefiel mir der Palatin-Hügel.

Reinhold Zillner (Köln)
Einzelne (max. 6 Personen)

Also die Vatikansichen Museen waren einfach zu voll. Großartige Kunstwerke, und der Guide von romacultura (Flavio) hat sich auch sehr bemüht aber ich rate von diesen Museen schlichtweg davon ab. Wie waren fünf Senioren aus Köln, es war fast eine Zumutung.

Klaus Keller (Wien)
Einzelne (max. 6 Personen)

Die Führung am Kapitol und die Museen war etwas schwierig für uns, man musste sich richtig konzentrieren. Wir wurden 4 Stunden "auf Achse" gehalten. Am nächsten Tag waren wir in den Vatikanischen Museen (alleine) und erst da sind wir uns des Potentials einer Kulturführung bewusst geworden. Wir haben euch seeehr vermisst.

Zeno und Ingrid Hassler
Einzelne (max. 6 Personen)

Roma Nascosta haben wir wegen dem Lichteinfall bewusst am späten Nachmittag gebucht, da mein Mann Hobby-Fotograf ist. Obwohl wir schon zwei Mal am Kapitol waren, hat uns Alessandro doch neue Orte gezeigt. Sehr schöne Eindrücke!

Dr.Hans Huber
Einzelne (max. 6 Personen)

Hallo wir (Eheppar aus Berlin) kamen über die Rezension auf PM-History zur Luther-Führung. Wir haben die Führung bewusst zur Vertiefung gewählt, wobei ich sagen muss dass wir zum fünften Mal in Rom waren.

Gruppe Richard Altmann (Nürnberg)
Einzelne (max. 6 Personen)

Tolle Führung, v.a. Santi Ignatio war der 3D-Hammer, wir haben den Tipp befolgt und uns Ferngläser mitgebracht. Kirchenliebhabern absolut zu empfehlen. Daumen HOCH!

Kleingruppe Dr.Kiehl (nahe Bremen)
Einzelne (max. 6 Personen)

Unsere Zahnarzt-Praxis machte diese Führung bei Romaculta - man muss sagen dass viel von den persönlichen Überlegungen von unserem Stadtführer Alesandro eingeflossen sind. Die Führung entwickelte sich rasch zu einem interessanten Dialog über diese beiden Kategorien: Wissenschaft/Technik/Modernisumus gegen Religiosität/Spiritualität.
Sehr interessant.